Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH

Kalenderblätter

Was im Oktober geschah ...

Kurfürst Friedrich II. von Württemberg und Napoleon Bonaparte, Kaiser der Franzosen; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 2. Oktober geschah …

Napoleon traf in Ludwigsburg ein. Er versuchte, Herzog Friedrich von Württemberg für einen Krieg zu gewinnen.

Porträt Karl Joseph Riepps, Andreas Brugger, 1774; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 9. Oktober geschah …

Französische Künstler sandten Entwürfe nach Salem – dank der Vermittlung des Orgelbauers Karl Joseph Riepp.

Porträt Joseph Uriots, Schattenriss; Foto: Wikimedia Commons, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart

Was am 18. Oktober geschah …

Der vielseitig begabte Joseph Uriot stand lange Jahre im Dienst des württembergischen Herzogs. Heute ist sein Todestag.

Die Belagerung der Festung Hohentwiel, Matthäus Merian der Ältere, 1641; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 24. Oktober geschah …

Der Westfälische Friede beendete den Dreißigjährige Krieg. Württemberg war lange Zeit Kriegsschauplatz gewesen.

Philippe de La Guêpière, Projets d’architecture, Frontispiz; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 30. Oktober geschah …

Philippe de La Guêpière hinterließ als Hofarchitekt durch seine Bauten Eindruck in Württemberg. An diesem Tag starb er.


Was im September geschah ...

Porträtrelief am Caspar-Oechsle-Denkmal in Schömberg (Zollernalbkreis), Foto: Wikimedia Commons, Andreas Praefcke

Was am 5. September geschah …

Caspar Oexle wurde zum Abt von Salem gesegnet. Sein Amt war nur von kurzer Dauer.

Porträt von König Wilhelm I. von Württemberg, Joseph Karl Stieler, 1822; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Dieter Jäger

Was am 11. September geschah …

Friedrich Wilhelm Carl, württembergischer Thronfolger, begann seine Rückreise von Paris – politische Intrigen bewogen ihn dazu.

Porträt Jean-Baptiste Réveillons; Foto: Alchetron, Urheber unbekannt

Was am 18. September geschah …

Jean-Baptiste Réveillon starb. Seine Kunst brachte ihn an den Hof König Ludwigs XVI. von Frankreich.

Kloster Wiblingen, Innenansicht; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Steffen Hauswirth

Was am 28. September geschah …

Die Klosterkirche des Klosters Wiblingen wurde eingeweiht. Der französische Zopfstil ist charakteristisch für das Gotteshaus.


Was im August geschah ...

Von links: Innenminister Viktor Renner, Tübingen, Staatspräsident Leo Wohleb, Freiburg im Breisgau, Finanzminister Heinrich Köhler, Karlsruhe, Ministerpräsident Reinhold Maier, Stuttgart; Foto: Landesarchiv Baden-Württemberg

Was am 2. August geschah …

Die Vertreter der drei Vorgängerstaaten Baden-Württembergs trafen sich in der Festungsruine Hohenneuffen.

François de Créquy, Henri Decaisne, 1834; Foto: Wikimedia Commons, Jimmy44

Was am 10. August geschah …

Frankreich und die Niederlande schlossen Frieden. Dies läutete das Ende eines europäischen Konflikts ein.

Porträt Voltaires, Maurice Quentin de La Tour um 1736; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 14. August geschah …

Voltaire, der große französische Philosoph und Schriftsteller, reiste vom Hof des Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz ab.

Bernhard von Clairvaux, Abbildung in der Schedelschen Weltchronik, 1493; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 20. August geschah …

Bernhard von Clairvaux lebte sein Leben für den christlichen Glauben. An diesem Tag verstarb er.

Neues Schloss Tettnang, Innenansicht, Erstes Rotes Zimmer oder auch Audienzzimmer; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Was am 30. August geschah …

Für den Wiederaufbau des Neuen Schlosses Tettnang legte Graf Franz Xaver Wert auf große Kunst. Einer der Künstler starb heute.


Was im Juli geschah ...

Miniatur des Abts Wilhelm von Hirsau, Schenkungsverzeichnis des Klosters Reichenau, um 1150; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 5. Juli geschah …

Abt Wilhelm von Hirsau war ein bedeutender Kirchenreformer und eine feste Stütze des Papsttums. Heute ist sein Todestag.

Herzog Philipp der Gute, Rogier van der Weyden, um 1450, Kopie; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 9. Juli geschah …

Philipp der Gute, Herzog von Burgund, machte Station auf Burg Rötteln. Der Burgherr bewirtete den vornehmen Fürsten.

Porträt Robert de Cottes, Joseph Vivien, um 1701; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 15. Juli geschah …

Der Franzose Robert de Cotte war ein führender Architekt des frühen Rokokos. An diesem Tag starb er.

Schloss ob Ellwangen, Porträt Clemens Wenzeslaus‘ von Sachsen; Foto: Tourist-Information Ellwangen

Was am 27. Juli geschah …

Heute ist der Todestag von Clemens Wenzeslaus von Sachsen. Er war einst einer der bedeutendsten Fürsten des Alten Reiches.


Was im Juni geschah ...

Schloss Mannheim, Porträt Stephanies von Baden; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt

Was am 5. Juni geschah …

Die Französin Stéphanie von Baden bekam ihre erste Tochter mit Carl Ludwig Friedrich, dem Thronfolger des Großherzogtums Baden.

Abt Eberhard von Rohrdorf, Darstellung in der Pfarrkirche in Rohrdorf; Foto: Heiligenlexikon.de, Joachim Schäfer, Artikel Eberhard von Salem

Was am 12. Juni geschah …

Eberhard von Rohrdorf wurde Abt. Während seiner Amtszeit nahmen die Zisterzienser das Frauenkloster Heiligkreuztal auf.

Residenzschloss Rastatt, Porträt Augusta Maria Johannas, Alexis Simone Belle, 1724; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Was am 18. Juni geschah …

Augusta Maria Johanna heiratete den französischen Adligen Louis I. von Orléans. Die Hochzeit war durch und durch politisch.

Was am 25. Juni geschah …

Reinhard Fischer starb. Sein Lehrmeister war Philippe de la Guêpière, ein französischer Architekt am württembergischen Hof.


Was im Mai geschah ...

General Dominique Joseph Vandamme; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 1. Mai geschah …

Erneut herrschte Krieg! Auch Württemberg war betroffen. Der Hohentwiel ergab sich der französischen Übermacht kampflos.

Residenzschloss Ludwigsburg, Porträt Eberhard Ludwigs; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt

Was am 6. Mai geschah …

Im späteren Ludwigsburg begannen die Bauarbeiten am herzoglichen Jagdschloss Eberhard Ludwigs.

Stiftung Salems durch Guntram von Adelsreute, Andreas Brugger, 18. Jahrhundert; Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 15. Mai geschah …

Kloster Salem wurde zur Abtei erhoben. Auf Initiative eines Adeligen waren elsässische Mönche an den Bodensee gekommen.

Porträt Nicolas de Pigages, Anna Dorothea Therbusch, 18. Jahrhundert; Foto: Wikimedia Commons, Andreas Praefcke

Was am 20. Mai geschah …

Der französische Architekt Nicolas de Pigage legte den Kostenvoranschlag für das Schlosstheater in Schwetzingen vor.

Schloss Heidelberg, Porträt Liselottes von der Pfalz, Hyacinthe Rigaud, um 1713; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Andrea Rachele

Was am 27. Mai geschah …

Elisabeth Charlotte – genannt Liselotte – von der Pfalz wurde geboren. Sie heiratete den Bruder des französischen Königs.


Was im April geschah ...

Kloster Schussenried, Deckengemälde des Bibliothekssaals; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Ortsverwaltung Schussenried

Was am 7. April geschah …

Der oberschwäbische Abt Nikolaus Wierith starb. In Versailles wurde er einst von König Ludwig XIV. empfangen.

Kloster und Schloss Salem, Gemälde Abt Anselm II. Schwab; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt

Was am 14. April geschah …

Der bekannte französische Architekt d’Ixnard besuchte Kloster Salem. Man wollte ihn für die Umgestaltung des Münsters gewinnen.

Gaetano Vestris, Porträt von Thomas Gainsborough 1781, Foto: Wikimedia Commons, Urheber unbekannt

Was am 18. April geschah …

Der Tänzer Gaetano Vestris wurde geboren. Auf den Bühnen Europas verzückte er die Zuschauer durch seinen Tanzstil.

Schloss Favorite Rastatt, Eberkopf, Fayence-Sammlung; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Lutz Hecker

Was am 24. April geschah …

Der Unternehmer und Keramiker Karl-Franz Hannong starb in Straßburg. Die hier produzierte Ware brachte es zu Berühmtheit.


Was im März geschah ...

Medaille auf den Frieden von Rastatt (Rückseite), hergestellt von Georg Friedrich Nürnberger 1714 ; Foto: Landesmuseum Württemberg, H. Zwietasch

Was am 6. März geschah …

Freude in Europa: Die beiden europäischen „Supermächte“ ihrer Zeit, Österreich und Frankreich, schlossen Frieden miteinander.

André Le Nôtre; Gemälde von Carlo Maratta 1678; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 12. März geschah …

Der Gartenarchitekt des französischen Königs Ludwig XIV. wurde geboren. Der von ihm geprägte Stil verbreitete sich in ganz Europa.

Kloster Maulbronn, Grabmal Bischofs Gunther von Speyer in Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Armin Weischer

Was am 21. März geschah …

Elsässische Zisterziensermönche ließen sich in Maulbronn nieder – möglicherweise genau an diesem Tag.

Sébastien Le Prestre de Vauban als Baumeister in Belfort; Gemälde aus dem 18. Jahrhundert; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 30. März geschah …

Sébastian Le Prestre de Vauban starb in Paris. Als Befehlshaber und Baumeister prägte er Frankreich und Deutschland.


Was im Februar geschah ...

Calixt II.; Zeichnung aus: Liber ad honorem Augusti“ von Petrus von Ebulo, 1196; Foto: Wikipedia, gemeinfrei

Was am 2. Februar geschah …

Calixt II. beendete den Investiturstreit und bestätigte die Verfassung der Zisterzienser – dies hatte Auswirkungen in Europa.

Barthélemy Guibal; Gemälde von Jean Girardet um 1750; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 10. Februar geschah …

Der Bildhauer Barthélemy Guibal wurde in Südfrankreich geboren. Seine Figuren gelangten auf Umwegen nach Schwetzingen.

Papst Innozenz III. auf einem Fresko im Kloster San Benedetto; Künstler unbekannt, um 1219; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 13. Februar geschah …

Papst Innozenz III. erteilte dem Kloster Schussenried ein Schutzprivileg. Die Mönche lebten endlich wieder in Sicherheit.

Herzog Carl Eugen von Württemberg; Gemälde von Pompeo Batoni 1753 bis 1756, Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 22. Februar geschah …

Herzog Carl Eugen kehrte von seiner Paris-Reise heim. Dort war er – wie so oft – auf der Jagd nach Büchern für seine Bibliothek.

Büste Napoleons im Residenzschloss Ludwigsburg; um 1810; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Sven Grenzemann

Was am 25. Februar geschah ...

Durch den Reichsdeputationshauptschluss kam es zu weitreichenden Veränderungen im heutigen Baden-Württemberg.


Was im Januar geschah ...

König Friedrich I. von Württemberg; Gemälde von: Johann Baptist Seele um 1806; Foto: Landesmedienzentrum, Dieter Jäger

Was am 1. Januar geschah ...

Mit einem großen Festakt feierte Friedrich I. seinen Königstitel. Die Spuren der Rangerhöhung lassen sich noch heute finden.

Elisabeth Friederike Sophie von Hohenlohe-Weikersheim; Gemälde von J. G. Günther 1753; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Andrea Rachele

Was am 13. Januar geschah …

Manon Dancourt erhielt ihre erste große Rolle an der Comédie Française. Ihre Auftritte machten die Andrienne populär.

Die Kaiserproklamation in der 2. Fassung, Detail; Gemälde von Anton von Werner; Foto: Wikipedia, Urheber unbekannt

Was am 18. Januar geschah …

Ausgerechnet in Schloss Versailles feierten die Deutschen ihren Sieg gegen Frankreich und beriefen Wilhelm I. zum Kaiser.

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichnen den Élysée-Vertrag; Foto: Bundesarchiv, Urheber unbekannt

Was am 22. Januar geschah …

Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer unterzeichneten den Élysée-Vertrag.